WERBUNG

  

WERBUNG

 

WERBUNG

 

WERBUNG

 

collage: Sigrid Steinbach

Link-Tipps für bierselige Allgäu-Fans

 

Regional: Die Brauer mit Leib und Seele
Alles aus reiner Überzeugung

 

Obwohl alle deutschen Brauer nach dem Reinheitsgebot von 1516 brauen, gibt es dennoch im Ergebnis so manch einen Unterschied. Allein schon deswegen, weil die Bierproduzenten von heute mit immer unterschiedlicheren Angeboten den Markt überfrachten. Der Kreativität scheinen (fast) keine Grenzen gesetzt zu sein. Exakt hier liegt für die Inhaber und Mitarbeiter der kleinen Brauereien die Motivation zur Selbstdarstellung. Es scheint ihnen ein tiefes Bedürfnis zu sein. Allemal ein guter Grund sich "die Brauer mit Leib und Seele" zu nennen.  Mit dabei: Härle (Leutkirch) und Stolz (Isny) 

 

Überregional: Die Freien Brauer 

Braukunst und Lebensart 

 

Familienunternehmen mit regionaler Verwurzelung sind für unsere heutige Gesellschaft von unschätz-

barem Wert. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Heimat. Sie schaffen Nähe und Vertrauen und bieten eine nachhaltige Basis für regionale Identität.

Die Freien Brauer sind eine starke Gemeinschaft solcher regionalen Familienunternehmen. Mit dabei: Meckatzer Löwenbräu und Zötler (Rettenberg).  

 

 

National: Die deutscher Brauer
Alles gemeinsam unter einem Dach 

 

Hier fließen die Bierpipelines zusammen. Der Deutsche Brauer-Bund ist ein "Verband der Verbände", das heißt, nicht die einzelnen Brauereien sind Mitglied, sondern regionale und Fachverbände. Lediglich große Braugruppen mit einem Jahresausstoß von mehr als 3 Millionen Hektolitern können Direktmitglieder beim Deutschen Brauer-Bund werden.

 


Brauereirundgang im worldwideweb
Farny macht's möglich

 

Einfach mal hereingeschaut: Auf den folgenden Web-Seiten werden Sie auf ganz unkomplizierte Weise mit auf eine kleine Inspektionstour durch die die Farny-Brauerei ("Erfinder des Kristallweizens") mitgenommen. Sie werden erleben, welche aufwändigen Wege das künftige Leckerbier während des Brauprozesses zu beschreiten hat.

Westallgäuer Käsestraße
Die Straße zum Genießen

 

Immer wieder kommt es im Verlauf der "Allgäuer Bierstraße" zu Berührungen mit der "Westallgäuer Käsestraße". Nehmen wir exemplarisch nur einmal das historische Isny. In die dortige "Käsküche" sollten Sie umgehend einkehren. Einmal in der Woche ist dort Schautag. Das gibt's ne Menge zu studieren und zu probieren. Probiertipp: Bockshornkleekäse    

 

Käseschule Allgäu

Die Erlebniskäserei 

 

Wie kommen die Löcher in den Käse? Kennen Sie die Antwort? Sollten Sie vielleicht wissen - insbesondere dann wenn die eigenen Kids die Frage stellen. Ein Grund mehr sich mit der ganzen Familie in knappen drei Stunden zum Käse-Spezialisten ausbilden (mit Diplom!) ausbilden zu lassen. Schon ein stolzes Gefühl, seinen eigenen Käse in der hand halten zu dürfen - vom Verzehren ganz zu schweigen! 

Bier-Käse-Wanderweg
Die ideale Genuss-Kombi
 

Dort, wo auf Bergen Schlösser wachsen, gibt's zu deren Tälern Bier und Käse zum Genießen. Das Schöne daran: Bewegung gehört dazu und tut gut. Im lockeren Trimm-Trab wandert man vom Käse (Sennerei Lehern) zum Bier (Kössel-Bräu) - oder umgekehrt. Da macht sich Vorfreude breit, ist kein Weg zu weit!  

 

Das Projekt LandZunge als Erfolgsgeschichte
Das Beste aus der Region

 

Viele Allgäuer Köche haben sich im Laufe der Jahre diesem Projekt verschrieben. Fleisch, Fisch, Gemüse, Gewürze und Obst aus der Nachbarschaft. Aber natürlich gehört auch frisch gezapfte Bier dazu. Über 80 Restaurants in der Region Allgäu/Ober-schwaben sind zu LandZünglern geworden. Das soll aber nicht heißen, dass Gasthäuser ohne LandZunge-Zertifikat regionale Produkte ignorieren. Die Familie Schweighart (Gasthaus "Zur Krone in Kronburg") beispielsweise verfährt schon "seit jeher" nach den heutigen LandZunge-Prinzipien - und das aus vollster Überzeugung und ohne Mitgliedschaft.

 

Der Jakobus-Pilgerweg im Westallgäu 

Eine Wohltat - Kultur entdecken

 

"Ich bin denn mal weg!" Mit diesen Worten verabschiedete sich Harpe Kerkeling und begab sich auf Pilgertour ins ferne Spanien. Mit der Folge, dass es auf einmal hip war, sich auf seine Spuren zu begeben. Wer es indes ruhig liebt - und auf Besinnung wert legt -, der ist bestens im Allgäu aufgehoben. Allein der Streckenabschnitt  Weitnau bis Weiler sucht seinesgleichen. Nebenbei erwähnt liegen die Braugastäuser "Schäffler" (Missen-Wilhams), "Bräustatt & Taferne", "Adlerwirt" (beide in Simmerberg) und die "Post in Weiler" auf der Strecke. Für Flüssigkeit ist somit stets gesorgt. Und einen leckeren Käse gibt's zwischendurch in Hopfen (Westallgäuer Käsestraße).  

 

Mit dem Wohnmobil durchs Bierland

Wer würde dazu nein sagen 

 

Im Vorzeigestädchen Isny baut Deutschlands bekanntester Wohnmobilhersteller Dethleffs seine beliebten Campingbusse. Wen wundert's da, wenn man in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Produktionsstätten auf die Dethleffs-Tochter "McRent" trifft. Und genau hier gibt's die neuesten Modelle für Testzwecke auf Mietbasis. Und sofern man ohnehin den Erwerb eines Womos ins Auge gefasst hat, wird man sich diese Chance nicht entgehen lassen. Was liegt also näher als direkt in Isny mit seinem nigelnagelneuen Testmobil in die "Allgäuer Bierstraße" (Braugasthof Engel / Brauerei Stolz) einzusteigen.   

 

Mit dem Zweirad durchs Bierland  

Darf's auch ein Leihrad sein? 

 

Egal ob Anreise per Bahn, Bus, Flugzeug oder auch Pkw - wäre es womöglich nicht geschickter, sein Velo erst am Urlaubsort in Empfang zu nehmen? Diesem Trend hat "DAS RADCENTER Heiss" sich gestellt und bietet auf Anfrage in der historischen Stadt Memmingen ("Tor zum Allgäu") eine Vielfalt an Markenfahrrädern an. Also schnell seine sieben Sachen gepackt und rauf auf'n Drahtesel. Egal ob "Iller-Radweg" oder "Allgäuer Bierstraße". Man verliert sich eh nicht aus dem Auge!    

 

Isnyer Postillion Tour 

Zu den Anfängen des Reisens

 

Mit zwei Pferdestärken in Oberschwabens Barock: Der historische Zweispänner fährt auf traditionellen Wegen von Thurn und Taxis durch eine Bilderbuchlandschaft von Isny im Allgäu nach Ochsenhausen. Am Wege liegen kulturhistorische Kleinode, wie das ehemalige fürstbischöfliche Jagdschloss Rimpach, das Wurzacher Schloss und die einstige Benediktinerreichsabtei Ochsenhausen. Für Ihr leibliches Wohl sorgen unsere Gastwirte mit Allgäuer und Oberschwäbischen Spezialitäten. Reisen Sie im Rhythmus einer anderen Zeit.  

 

Auf zum Vollmondfest nach Rettenberg
Wenn der Vollmond seine Bahnen zieht

 

Erfahren Sie mehr über das Vollmondbier und das Vollmondfest bei der Brauerei Zötler! Neben Terminen für das nächste Vollmondfest können hier auch viele viele Fotos vergangener Vollmondfeste angesehen werden!   

 

nach oben 

    

 

Logo-Entwurf: Sigrid Steinbach

 

 

 

     

Logo: Presse-Download

 

   

 

       

 

Logo: Presse-Download

 

 

    

    

 

 

   

Logo: Presse-Download

 

 

 

 

 

Fix was los!
Kluftinger-Führungen
Bauerntheater

Volksmusik

Funkenfeuer

Fasching

Maibaumfest

 

 

Logo: Westallgäuer Käsestrasse

 

Viehscheid

Tag des dtsch. Bieres (23.4.)

Tag der offenen Brauerei

Brauhoffest 

Start/Ende Biergartensaison

Sudabend

Vollmondbierfest
Bier-Käse-Wanderung 

Maibock 

Oktoberfest

Starkbieranstich

Dämmerschoppen

Brauersilvester

Schlachtfest

 

Kleine Poster-Galerie 

Damals war's! 

 

Bild: Deutscher Brauer-Bund
Bild: Deutscher Brauer-Bund
Bild: Deutscher Brauer-Bund